Meditation kann unser körperliches und mentales Wohlbefinden verbessern sowie Ruhe, Ausgeglichenheit, Freude und Kraft in unser Leben bringen. Die Konzentration nimmt zu, abschweifende Gedanken vermindern sich und die bewusste Wahrnehmung wird gestärkt.

Ismakogie ist eine Haltungs- und Bewegungslehre, wurde von Prof. Anne Seidl (*1900 †1997) entwickelt und hat einen anatomisch-physiologischen Aufbau. Sie belebt und harmonisiert den gesamten Körper.

Ismakogie unterscheidet sich von anderen Lehren durch die ganzkörperlichen Bewegungsabläufe, die durch ein differenziertes Übungsprogramm erreicht werden. Viele Übungen sind auch, ohne speziellen Zeitaufwand, jederzeit im Alltag möglich.

Das Körpergefühl wird zunehmend sensibilisiert, die Körperordnung wieder hergestellt. Durch die Sensibilisierung des Körpers kommt es zu einem Besinnen auf sich selbst, zur Verinnerlichung und damit zur Persönlichkeitsbildung.

 

Wirkung:

  • Abbau von (Ver)Spannungen Fehlhaltungen und Blockaden
  • Förderung der Konzentration
  • Steigerung der Vitalität
  • Innere Balance
  • Sensibilisierung und Belebung des Körper

 

Ismakogie  für Anfänger

In Verbindung mit einer geführten Meditation begleite ich nur kleine Gruppen von 4 ‑ 7 Personen, damit ich persönlich auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen kann. Vormittags- und Abendgruppen sind möglich.

Zeit und Preis: 1 Stunde: € 16,- pro Person
Ort: Wien (nähere Details bei Anmeldung)

Termine und Anmeldung auf Anfrage


< Kreativabende